Plane Stupid

Plane Stupid ist ein europaweites Netzwerk sogenannter „Graswurzel-Gruppen“, die gewaltfreie Aktionen gegen die ungezügelte Expansion der Luftfahrt/Luftverkehrswirtschaft durchführen.

 

Plane Stupid entstand 2005 in Großbritannien und ist horizontal durch Konsens und ohne Vorstand organisiert. Es gibt Gruppen in London, Glasgow, Brighton, Manchester, Southampton, Leeds, Edinburgh und Cambridge, München und nun auch hier im Rhein-Main-Gebiet. Die Schwesterorganisation in Irland nennt sich Plane Mad.

 

Alle Organisationen haben drei Kernforderungen:

 

  • Kurzstreckenflüge und Flughafen-Ausbau beenden
  • Luftfahrt Werbung stoppen
  • Ein gerechter Übergang zu nachhaltigen Arbeitsplätzen und nachhaltigem Verkehr

 

 

Im Jahr 2013 war Plane Stupid Teil der International Airport Residents Conference in München. Flughafenanwohner konnten hier Berichte und Erfahrungen über die Auswirkungen des Luftverkehrs auf das alltägliche Leben der Menschen hören und austauschen – sei es über Beschädigungen an Häusern oder die Zerstörung ihrer Heimat und der Umwelt, nur damit eine weitere Piste entstehen konnte. Zwar handelt es sich um unterschiedliche Berichte, doch teilen sie alle dieselben Gemeinsamkeiten.

 

Die Auswirkungen des Fluglärms sind in allen Fällen für die dort lebenden Menschen schrecklich, die Messwerte für Luftverschmutzung laufen aus dem Ruder und sie alle stehen mit der Gewissheit da, den klimaschädlichen Auswirkungen, die eine solche Expansion des Luftverkehrs mit sich führt, allein und ungeschützt ausgeliefert zu sein.  

 

Daher ist die Zeit reif, Widerstand zu leisten!

 

Von Nantes bis London, München, Berlin, Leipzig, Österreich, Brüssel und Frankfurt, wo Montag für Montag über 1500 Menschen im Terminal 1 des Flughafens gegen den Ausbau demonstrieren. Menschen in Europa beginnen überall, sich gegen die ungehemmte Expansion der Luftverkehrswirtschaft zu wehren!